Basteln Wandern and Putzen

Saar 20 Cent


Von Südafrika nach Trier, und warum Deutsche komisch sind


Saarbrücken, 7. Januar 2009

Charmant, witzig, kurios - die Sicht der Südafrikanerin Anli Serfontein auf die Deutschen und vor allem die Trierer ist lesenswert und unterhaltsam. In ihrem Buch Basteln, Wandern and Putzen räumt sie mit einigen Klischees auf, bestätigt andere und schaffte neue. Ein immer wiederkehrendes Thema: Die unglaublich hohen bürokratischen Hürden in Deutschland, vor denen selbst wir Eingeborenen immer wieder müde kapitulieren.

Die Autorin ist in Johannesburg aufgewachsen und lebt seit 1995 mit ihrem bayrischen Mann und ihren zwei Töchtern in Trier. Was sie in Deutschland erlebt hat, an welche Eigenheiten sie sich nicht gewöhnen kann und warum sie trotzdem gerne hier lebt, beschreibt sie in ihrem Buch mit kurzen, knackigen Episoden eindrucksvoll und mit viel Humor.

Und das alles in englischer Sprache. Aber keine Angst: Sie schreibt einfache Sätze. Gutes Schulenglisch reicht aus, um das Buch fließend lesen zu können. Den Spaß, über die eigenen, deutschen Eigenheiten zu lachen, sollte sich keiner entgehen lassen.

Dörte Grabbert